Dieser Dezember ist blöd

Der Dezember ist ja eigentlich noch recht jung, aber ich kann an dieser Stelle schon gleich sagen: ich mag ihn nicht. Dabei hatte er gute Ansätze. Die dicke Schneeschicht etwa, die sich anfangs noch gar nicht in einen riesige graue Gatsch-Schicht verwandelt hatte und wirklich so etwas wie vorweihnachtliche Stimmung verbreitet hat. War’s der Freitag, an dem es so richtige fette Flocken geschneit hat? Jedenfalls, den Tag fand ich schön. Aber das ist jetzt alles vorbei.

Die Winterwunderwelt wieder eine unansehnliche Stadt-versinkt-im-Matsch-Landschaft geworden und hat meine trotz der Kälte andauernde Hochstimmung unter sich begraben. Und dann geht auch so noch sonst alles schief. Ein klitzekleines Missgeschick meinerseits führt dazu, dass ich jetzt doch noch drei Monate an meinen am liebsten schon Ex-Mobiltelefonieanbieter gebunden bin. Und das nur weil die einen zuerst keine Post kriegen und sich dann bei der Nummernportierung unnötig Zeit lassen. Und auch weil ich ein Datum verwechselt habe. Ja, ich geb’s ja zu. Auf die Menge an Adrenalin in der Früh, die durch meinen noch nicht ganz wachen Körper geschossen ist, nachdem mein Telefon ganz lapidar gemeint hat “invalid SIM”, hätte ich echt verzichten können.

Und dann verliere ich auch noch einen Lieblingsring. Der von meiner Frau Mama, den sie wiederum vom Herrn Papa einmal bekommen hat. So vor guten 30 Jahren. Wirklich, wenn ich’s könnte, ich würde mir in den sprichwörtlichen Hintern beißen. Fest.

Und dann tut mir an einem Tag die linke Schulter unglaublich weh, obwohl ich mich nicht erinnern kann, irgendwo angeditscht zu sein. Gleich dazu entschließt sich mein linker Zeigefinger sich für einen Tag taub zu stellen. Und weil’s so schön ist hab’ ich nun unglaubliche Gelenksschmerzen in den linken Fingern. Bitte was ist los mit Links? Mein kurzer Blick ins Netz (ich hab’ wirklich nur einen Artikel gelesen) verrät mir, dass das von Gelenkrheuma bis Arthrose ziemlich viel sein kann, was ich sicher nicht haben will. Wer bitte hat den Menschen erlaubt irgendeine medizinische Info ins weltweiteweb zu stellen? Wenn ich weiterblättere hab’ ich wahrscheinlich auch irgendwas von dem nicht einmal Dr. House schon gehört hat.

Und wenig überraschend ist die WDW zur Zeit auch nicht gerade ein Hort vorweihnachtlicher Ruhe und gelebter Nächstenliebe.

Bitte darf ich mich mit einer warmen Decke und genug seelenwärmender Nahrung und Lektüre auf mein Sofa verkriechen. Am liebsten bis ins Frühjahr, wenn dieser Dezember nur mehr eine ferne Erinnerung ist. Aber wenigstens bis dieser unglückselige Monat vorbei ist. Das wär schön.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *