Suchmaschinen Seltsamkeiten

Eigentlich wollte ich ja jetzt etwas Weihnachtliches schreiben. So Richtung: mit den Mädels wie alle Jahre Love actually geschaut. Mit vorangehendem Brunch. Brunch actually, ihr versteht. Aber irgendwie muss ich da jetzt einmal etwas andres loswerden. Ich hab jetzt eine Weile weder gebloggt noch reingeschaut, einfach weil ich keine Zeit hatte. Nicht wegen Weihnachtsstress. Aber das ist eine andere Geschichte. Jedenfalls hab ich grad ein bisserl Zeit und dachte, na da schaust einmal wieder nach. Ich weiß ja nicht, wie es andere Blogger so machen, aber ich schau mir so irrsinnig gerne meine SiteStats an. Und freu mir jedesmal einen Ast ab, wenn ich mehr als fünf Klicks hab. Yeah, ich werde gelesen. Oder so. Was mich aber unfehlbar immer, ohne Ausnahme zum Schmunzeln/Staunen/Verwirrtsein bringt sind die Suchbegriffe, die da manche eingeben. Und dann bei mir landen.

Manche finde ich einfach nur seltsam. Wie “schielender fisch”, “ein satz mit ‘insane'” oder “ranzige teelichter ikea”. Andere machen mir wirklich Sorgen. Beispiel gefällig? “große ohren im alter” und “hässliche menschen schwimmen”. Was bitte, erhoffen sich die Sucher dabei zu finden. Nein! Halt! Ich will’s nicht wissen. Ich fürchte nur, sie sind von dem bei mir Gebotenen ein wenig enttäuscht. Und der dritten Kategorie, der würde ich echt gerne einmal einen Deutschkurs zahlen: “australianisch hunde” und ewig schön “seit ich glücklich mit kindle”.

So, aber das nächste Mal geht’s um Weihnachten. Versprochen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *