Procrastination is the Word

Ich kann ja kaum etwas so gut, wie Dinge auf die lange Bank schieben. Wir sprechen hier nicht von einem hübschen Parkbankerl. Mehr so Turnbanklänge. Doppelte. Erst wenn es wirklich unausweichlich ist – und ich meine unausweichlich, weil sonst etwa das Finanzamt bei mir anklopft oder ich eine allerletzte Deadline verpasse (They call it DEADline for a reason, baby.), sprich wenn mir mein Popscherl zeittechnisch so richtig auf Grundeis geht. Dann tu ich was. Und keine Minute früher. Und dann wird’s halt stressig. Was naturgemäß dazu führt, dass mein Entspannungsfaktor gegen minus zehn geht. Soviel Yoga mit Tiefenatmung kann ich da gar nicht machen, dass sich das ausgleicht. Und da ich selten alleine still leide, leidet meine allernächste Umgebung (also W.) mit. Der weiß das inzwischen schon, was die Sache für ihn höchstwahrscheinlich nicht erträglicher macht. Aber er hat erkannt, dass er da halt durch muss. Irgendwie. Teils komme ich ihm ja auch entgegen. Den Kalender mit den Terminen fürs Vieherl-Magazin hab ich beim Schreibtisch aufgehängt. Da kann er immer nachschauen, wann er sich ganz viel mit seinen Freunden treffen sollte. Wobei in Kürze wird’s wirklich spannend. Eine Abgabe steht an und den Einkommenssteur-Dings sollte ich auch machen. (Ich kann mir echt nicht helfen, aber diese Finanzsachen bereiten mir Magenkrämpfe und Schüttelfrost. Da gibt es so eine richtige innere Sperre. Schier unüberwindbar.). Gleichzeitig lernt der liebe W. jetzt aber auch für die letzte große Prüfung bevor er für Recht und Ordnung sorgen, Verzeihung, Recht sprechen kann. Was die PG-WG zum Epizentrum von Stress, Panik und Versagensängsten macht. Jui. Wird ein schöner Feber. Allerdings wurde bereits vorgesorgt. Arbeitstechnisch gibts viele neue Post-its, Mini-Index-Haftmarker (ja, ich musste nachschauen, wie die Dinger genannt werden. Amazonseidank.) und Leuchtstifte. Stimmungsaufhellungstechnisch wurde die Schokolade- und Weinvorräte aufgestockt. Dann kann’s ja nit so schlimm werden.

2 thoughts on “Procrastination is the Word

  1. k

    Hejhej!

    Dazu fallen mir spontan ein:
    http://www.snorgtees.com/not-begun-to-procrastinate

    Interesse an einer Sammelbestellung? 🙂

  2. Absofuckinlutely.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *