Reizend, dieser Husten

Weil sicher alle drauf brennen zu erfahren, wie es meiner Verkühlung so geht: Blendend, kann ich nur sagen. Sie fühlt sich irrsinnig wohl bei mir. Sie hat sich allerdings in eine eher unerwartete Richtung entwickelt: Husten. So richtig schön festsitzend inklusive Reizhustenanfälle von denen mir inzwischen mein ganzer Körper weh tut. Vor allem der Hals. Wenn ich tief einatme geht es los und ans Reden brauch ich gleich gar nicht denken. Toll, wenn man vielleicht das eine oder andere Arbeitstelefonat führen sollte. (Falls es jemand noch nicht weiß: Ich bin keine angenehme oder zurückhaltende oder geduldige Kranke.) Jetzt hätte ich mir aber trotz allem vorgenommen, heute zu arbeiten. Tatsächlich hätte ich echt genug zu tun. Aber abgesehen davon, dass ich mich echt nicht lange genug konzentrieren konnte, hab ich mir auch entsetzlich selber leid getan. Die Folge war ein Downton Abbeython, der mich endlich ans Ende der dritten Staffel gebracht hat. Und ich muss sagen: dieser eine Todesfall wäre echt nicht nötig gewesen. Find ich wirklich nicht ok. Aber mich fragt ja keiner. Na jedenfalls, war das wirklich sehr fein einmal praktisch gar nichts zu tun. Nur ein bisserl Wäschewaschen und Wohnungentstauben. Und um das Ganze jetzt noch abzurunden läuft Thor im Fernsehen. Also Hirn abschalten und weiterhusten.

Jetzt hätte ich an dieser Stelle ja gerne die Bloopers von Thor eingefügt. Find ich aber grade nicht. Dafür wollte ich eh schon seit Ewigkeiten auf die von Star Trek Into Darkness hinweisen. Passt hier jetzt zwar so überhaupt nicht rein. Aber ich bin krank und arm und sowieso und überhaupt. Und das mit dieser Neutroncreme ist einfach unglaublich witzig. Jumping helps with the ions, Baby.

One thought on “Reizend, dieser Husten

  1. Großartig! Und gute Besserung!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *