Sonntagsausflug

Was macht man so an einem supersonnigen Frühlingssonntag? Richtig. Wandern. Wir haben ja von ganz lieben Menschen ein Wanderbuch für den Elsass und die Vogesen (das ist das, was hier als Gebirge durchgeht) bekommen und sind fleißig dabei, die durchzuprobieren. Gut, drei von 52 oder so haben wir erst, aber die Wandersaison hat ja so wirklich grade erst begonnen. Am Sonntag stand der Rundweg zur Cascade du Nideck am Programm. Also Wasserfall und Burgruinen, wobei Ruinen wirklich Ruinen sind und nicht wie Landskron oder so. Wir sprechen von einem Häufchen mit Moos überwachsener Steine. Aber schön ist es natürlich schon. Der Göttergatte und ich also die Rucksäcke gepackt und los ging’s. Es war wirklich sehr idyllisch zum Gehen nur Wasserfall haben wir halt keinen auf der dreistündigen Wanderung gesehen. Aber ein Rundweg ist ja was unglaublich Praktisches. Man kann da ewig im Kreis laufen. Da der Wasserfall am Beginn des circuits liegen hätte sollen, haben wir uns einfach nach Absolvierung der Runde noch einmal an das Anfangsstückerl gemacht. Da war dann tatsächlich auch ein Schild, dass der normale Weg zum Wasserfall gesperrt ist und es eine Umleitung gibt. Tja, hätte man auch Anfang des Tages lesen können. Wir also wieder los, wobei ich gestehen muss, dass meine Lust und Freude am Unterfangen mit jedem Höhenmeter abgenommen hat. Die Wegfindung wurde jetzt am Nachmittag allerdings durch ein erhöhtes Sonntagsausflügleraufkommen erleichtert. In Frankreich ist das Sonntagsfamilienessen noch ganz groß. Und danach macht man meist einen Ausflug in die Botanik. Was dann dazu führt, dass manche Menschen recht wanderprofessionell ausgerüstet sind, andere im Kleiderl und Ballerinas unterwegs sind. Erstere Gruppe tut sich bei Anstiegen im Buchenwald sichtlich leichter und es ist an dieser Stelle auch nicht schwer zu erraten zu welcher der GG und ich gehören. Der Weg ist zwar nicht wirklich schwer aber das vielgerühmte feste Schuhwerk wär halt schon empfehlenswert. Ein paar schweißtreibende Anstiege sind auch dabei, aber nichts Tragisches. Rollatortauglich ist die Strecke allerdings nicht. So und jetzt dann gleich ein paar Eindrücke. Die idyllischen Buchenwaldbilder wurden übrigens beim Abstieg aufgenommen. Beim Aufstieg war mir die Schönheit der Natur und das tolle Gegenlicht eher wurscht.

Nideck Buchenwald

Rucksack

Etang

Buche2

 

Aussicht

 

Eidechse

Buche

Last Modified on April 20, 2015
This entry was posted in Garten
Bookmark this article Sonntagsausflug

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *