Nix mit Zen

schimpfen_schild

Warum gibt es eigentlich so viele Deppen auf der Welt? Und wenn jemand schon nicht per se ein Trottel ist, warum verhält er sich dann doch oft so? Gibt es da einen Schlenkerer in der Doppelhelix, der bewirkt, dass die Menschen manchmal einfach austicken? Ich mein, ich verstehe schon, dass man vielleicht Stress hat, dass irgendwelche Sachen nicht funktionieren, dass es privat nicht so läuft…was weiß ich. Aber wenn mir der Arsch auf Grundeis geht, kann ich doch trotzdem nicht alle in meinem Umfeld deppert angehen, oder? Wenn ich am Zahnfleisch gehe, lasse ich es doch auch nur am Göttergatten aus. Ja, der kann meistens auch nichts dafür, aber der kennt mich gut genug, das nicht allzu persönlich zu nehmen. Und so werden zumindest die Leute verschont, mit denen ich zusammenarbeite. Was zumindest einigermaßen professionell ist. Ich habe Jahre in einem Arbeitsumfeld verbracht, bei dem zu viele Menschen ihre Seelenzustände ungefiltert an die Arbeitsumgebung abgegeben haben. Und ich habe ganz ehrlich keine Lust mehr, mich in regelmäßigen Abständen mit den Befindlichkeiten von Menschen herumzuschlagen, mit denen ich privat Nüsse zu tun habe. Vielleicht erstaunt es mich aber auch nur festzustellen, dass ich nicht die emotionalste Person im Raum (gerne auch virtuell) bin. Ich werde im Alter ja auch tatsächlich weiser. Ich schicke zum Beispiel nicht immer alle Mails los. Jenes mit: “Nimm deine Tabletten.” etwa, habe ich wieder gelöscht. Aber ernsthaft, können die Leute einfach einmal nicht deppert sein?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *