Ein Jahr später…

Natürlich wäre es gut gewesen, dieses Post schon vor einem Monat zu schreiben. So wie es von mit geplant war. Naja. Dann halt jetzt. Vor gut einem Jahr ist also dieser kleine Mensch in mein Leben getreten und hat eben dieses in wunderbarer Weise auf den Kopf gestellt. Ein paar Dinge, die ich in den […]

Überraschungseffekt

Ach Kinder, es gibt sie noch, die Heureka-Momente in der Beziehung mit dem Göttergatten. Was ja schön ist, denn es zeigt, dass wir uns noch überraschen können. Und ja, das ist im positiven Sinn gemeint. Kürzlich also schaut der GG mich etwas entsetzt an, weil ich doch tatsächlich an einem Dienstagabend mit Besen und Kehrichtschaufel […]

Rosa Brille

Kinder, wie die Zeit vergeht. Und ja, es stimmt, was alle sagen: An Kindern sieht man das besonders gut. Den grade war Mademoiselle noch ein frischgeschlupftes rosa Minizwutsch und schon ist sie aus allen Anfangssachen rausgewachsen, kann ihren Kopf halten und übt den Unterarmstütz. Natürlich ist sie das beste Baby ever – trust me, I […]

Seit ich ein Kind hab

Also alles kann ich so ja (noch?) nicht unterschreiben aber es ist schon sehr, sehr realitätsnah. Ähem. Vielleicht sollte auch noch angefügt werden, dass seit ich ein Kind hab, ich vom Weltgeschehen praktisch nichts mehr mitkriege (Was aber möglicherweise an meiner Prioritätensetzung liegt. Denn die Zeit, die mir fürs Lesen bleibt, nutze ich lieber für […]

Von Yoda-Krampussen und George Michael

Der Göttergatte dürfte diesen Advent eine Mission haben. Meine Ent-Grinchung. Das vergangene Wochenende hat er damit verbracht, mich mit Weihnachtmusik zu beschallen. Aber nur die, von der er weiß, dass sich mir dabei nicht die Zehennägel aufrollen und die Nackenhaare aufstellen. Er hat beim Schmücken unserer Weihnachtsbirke das dicke Hippo mit Turmfrisur, das ihn beim […]

Einen Monat noch….

In genau einem Monat ist Weihnachten und wie gewohnt bin ich jetzt schon in Grinch-Laune. Dass jeder freie Quadratmeter zwischen Transdanubien und Favoriten mit Punschhütten oder Standln mit oh so originalem Kunsthandwerk zugepflastert ist, wirkt zweifelsohne unterstützend für diese Stimmung. Dass dazwischen jetzt nicht mehr nur Horden von Touristen orientierungslos herumtapsen, sondern auch Einheimische in […]

Von Katzen, Hunden und Bogenschützinnen

Es gibt so ein paar ungelöste Rätsel der Menschheit, mit denen ich regelmäßig konfrontiert bin. Etwa die Beschlagwortung in Fotoagenturen. Es ist zum Beispiel erstaunlich, wie oft ein Tiger zu sehen ist, wenn man einfach Katze gesucht hat. Würde man nicht Tiger eingeben, wenn man einen Tiger haben will? Na gut, Tiger sind Großkatzen und […]

Paris, mon amour

Na gut, so innig und pathetisch wie in der Überschrift sehe ich meine Beziehung zu Paris zwar nicht, aber es klingt halt gut. Und irgendwie lässt sich mein mittlerweile fünfter Besuch innerhalb von eineinhalb Jahren so besser erklären. Es ist zumindest besser als “Mit dem TGV sind’s nur zwei Stunden”, was ja für Strasbourg gestimmt […]

Wär’ ja schade ums Genmaterial

Ihr kennt das Phänomen: Man überlegt sich, sagen wir, ein neues Auto zu kaufen, einen Twingo vielleicht. Und plötzlich sieht man allerorts Twingos herumfahren. Ich sehe aktuell vor allem schwangere Frauen. Die sind wirklich überall. Also kann es mit den zukünftigen Pensionszahlungen in diesem Land ja nicht so schlecht ausschauen. Der Göttergatte und ich tun […]

Durch flaches Land

Zeit war es, dass der Göttergatte und ich uns wieder auf eine Reise begeben haben. Ich hatte ja schon richtige Entzugserscheinungen. Das diesmalige Ziel war richtiggehend exotisch weil noch nie bereist. Polen war das gelobte Urlaubsland. Gut, das mag jetzt nicht so viel hermachen als wenn man sagt: Ich war als Rucksacktouristin in Kambodscha oder […]